42 Jahre Freundschaft – Frieden und Völkerverständigung

veröffentlicht am 16.09.2014

Diese Partnerschaft mit unseren schottischen Freunden ist ein Mosaikstein für den Frieden in Europa.“ Mit diesen Worten bewertete Ferdi Lenze, stellvertretender Landrat des Hochsauerlandkreises das Pflanzen einer Süßkirsche am 05. August 2014 im Briloner Bürgerwald . Diese Baumpflanzaktion der Partnerschaftsvereinigung  soll symbolisieren, dass die deutsch-schottische Freundschaft weiter wächst und gedeiht.

Für jedes dieser Jahre der Freundschaft mit unserem schottischen Partnerkreis einen Baum zu pflanzen, das ist das erklärte Ziel der Partnerschaftsvereinigung. Nachdem in den letzten Jahren jeweils Eiben gepflanzt wurden, ist jetzt der 42. Baum eine Süßkirsche. Auch dieser Baum spielt -wie die Eibe- in der europäischen Tradition eine hervorgehobene Rolle. So werden z.B. die berühmten keltischen Harfen seit vielen Jahrhunderten oftmals aus Kirschholz gefertigt.

Besonders auch der Tag der Pflanzung in diesem Jahr. Die besondere Aktualität des Themas Frieden und Völkerverständigung am 100. Jahrestag der Kriegserklärung zwischen Großbritanien und Deutschland stand im Mittelpunkt der Ansprachen von Ferdi Lenze (stellvertretender Landrat) und Sebastian Schüttler (Vorsitzender) im Briloner Bürgerwald. Im Beisein zahlreicher Mitglieder der Partnerschaftsvereinigung, dem Leiter des Stadtforstbetriebes Brilon Dr. Gerrit Bub, Matthias Kerkhoff (MdL) und Ortsvorsteher Wolfgang Diekmann wurde der 2,60 m hohe Baum in unmittelbarer Nähe des Gedenksteines gepflanzt.

 

Baumpflanzaktion im Briloner Bürgerwald (Juni 2012): Für jedes Jahr der Partnerschaft ein Setzling.

Hinweis auf den „Partnerschaftswald“ im Briloner Bürgerwald

Herr stellvertretender Landrat Ferdi Lenze bewertet die Baumpflanzaktion als Mosaikstein für den Frieden in Europa

Herr stellvertretender Landrat Ferdi Lenze bewertet die Baumpflanzaktion als Mosaikstein für den Frieden in Europa

Eine Süßkirsche für die deutsch-schottische Freundschaft

Eine Süßkirsche für die deutsch-schottische Freundschaft

Beim Pflanzen waren dabei: Dr. Lothar Bub, Ludger Böddeker, Theodor Wieseler, Wolfgang Diekmann, Ferdi Lenze, Sebastian Schüttler, Elke Fleischmann, Erhard Schäfer, Jürgen Kloß und Matthias Kerkhoff

Beim Pflanzen waren dabei: Dr. Lothar Bub, Ludger Böddeker, Theodor Wieseler, Wolfgang Diekmann, Ferdi Lenze, Sebastian Schüttler, Elke Fleischmann, Erhard Schäfer, Jürgen Kloß und Matthias Kerkhoff

Unweit des Kyrill-Tores inn Brilon-Petersborn befindet sich der "Partnerschaftswald"

Unweit des Kyrill-Tores in Brilon-Petersborn befindet sich der „Partnerschaftswald“